Archiv der Kategorie: Uncategorized

3.4.21 Coronaimpfung bei uns geht los!

Impfen in unserer Hausarztpraxis

Liebe Patient.Innen,
nach Ostern beginnt das Impfen gegen Corona auch in unserer Hausarztpraxis. Zunächst bekommen wir – wie alle anderen Praxen auch – nur eine sehr begrenzte Menge an Impfstoffen. Wir nehmen für Sie alles was verfügbar ist. Da es ständig Neuigkeiten über Zulassungen, Altersbegrenzungen und Verteilungsmengen gibt, können wir im April noch keine Termine zuverlässig reservieren.

Bitte unterstützen sie uns bei diesem gigantischen Telefon- ,Verwaltungs- und Organisationsaufwand um den regulären Praxisbetrieb inclusive unserer Infektions-/Akutsprechstunde ebenfalls gewährleisten zu können.

Wir führen für Sie eine Vormerkliste aller Patient.Innen die an einer Impfung in unserer Praxis interessiert sind.
RUFEN SIE DESHALB ABER BITTE NICHT AN.
Nutzen Sie bitte die e-mail (info@leo-med.de) oder ausnahmsweise auch unseren Anrufbeantworter der Rezeptebox (92600-19 – Anruf am Abend oder Wochenende hält die Leitungen frei), um sich auf der Vormerkliste einzutragen. Wir melden uns dann bei Ihnen wenn ein passender Impfstoff verfügbar ist.

Zunächst muss die Priorisierung, also die bevorzugte Verabreichung an Risikopatienten bzw. Berechtigte eingehalten werden. Deshalb sind die Impfstoffe die für April angekündigt sind schon überwiegend verplant.

Über Neuigkeiten berichten wir HIER regelmäßig.

9.3.21: Coronaimpfung – NEUE Berechtigungen ab sofort

Seit heute 9.3.2021 sind folgende Personen impfberechtigt:

1. Alle Personen über 70 Jahre – unabhängig davon ob sie gesund oder krank sind
2. Alle Kranken und Behinderten mit folgender „Hoher Priorität“ (über 16 Jahre da für Kinder keine Impfstoffzulassung besteht):

Krebserkrankung in den letzten 5 Jahren (auch Hämatologische Erkrankungen)
Trisomie 21, Demenz, geistige Behinderung, schwere psychiatrische Erkrankung
interstitieller Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose oder eine andere, ähnlich schwere
chronische Lungenerkrankung
Diabetes mellitus (mit HbA1c ≥ 58 mmol/mol oder ≥ 7,5%),
Leberzirrhose oder eine andere chronische Lebererkrankung,
chronische Nierenerkrankung
Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 40),
und individuelle Ausnahmen

Desweiteren wie bisher (auch unabhängig vom Alter):
bis zu zwei enge Kontaktpersonen
a) von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person (über 70J oder krank mit „hoher Priorität)
b) von einer schwangeren Person
Und:
Personal mit besonderem Risiko oder in kritischer Anstellung – Absprache und Attest Arbeitgeber